Alles wirkliche Leben ist Begegnung

Martin Buber

Aktuelle Information

Aufgrund der aktuellen Gefährdungssituation durch das Corona-Virus können wir Anfragen für eine ambulante hospizliche Begleitung nicht in gewohnter Weise vermitteln. Begleitungen von Sterbenskranken durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Krankenhäusern, in Pflegeheimen und zuhause können nicht mehr stattfinden.
Die Möglichkeit, Abschied zu nehmen und die Durchführung von Beerdigungen und Trauerfeiern sind deutlich eingeschränkt. Bestehende Unterstützungsangebote wie Trauergruppen und Trauercafés müssen ausfallen. Anteilnahme, Trost und Fürsorge können nicht mehr im persönlichen Miteinander geschehen.
Dennoch bieten wir Hilfe an: unter der Festnetznummer 07621 579 1042 und der zentralen Handynummer 0151 558 21 325 können uns Betroffene, Angehörige und Trauernde erreichen. Sorgen, Fragen und Ängste können auch über Email info@hospizambulant.de an die Koordinationsstelle gerichtet werden. Die Koordinatorinnen stehen für Gespräche und Beratung zur Verfügung.
Im Bedarfsfall können ehrenamtliche Mitarbeitende der Ambulanten Hospizgruppe Grenzach-Wyhlen an die Betroffenen in den drei großen Kreisstädten und der Region zwischen Eimeldingen und Schwörstadt vermittelt werden , die ebenfalls telefonisch oder per Email Kontakt halten können.
Mit der telefonischen Begleitung und der Beratung sollen in der außergewöhnlich belastenden Situation Sterbenden, Angehörigen und Trauernden Unterstützung vermittelt werden. Laufende Trauerbegleitungen seit der Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden telefonisch fortgesetzt. Die Ambulante Hospizgruppe ist sich ihrer Verantwortung gegenüber den ehrenamtlichen Aktiven und gegenüber der Gesellschaft gleichermaßen bewusst und versucht, Lösungen in der Zeit der Kontakt- Einschränkungen anzubieten.

Ambulante Hospizgruppe Grenzach-Wyhlen

Wir begleiten Schwerkranke & Sterbende, wir unterstützen Angehörige und Trauernde in Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Grenzach-Wyhlen & Umgebung

Unsere Hospizgruppe wurde 1992 als Regionalgruppe der IGSL Hospiz e.V. in Grenzach-Wyhlen gegründet. Die fachlich geschulten Frauen und Männer begleiten im Sinne der Hospizidee Sterbende und ihre Familien zuhause, im Krankenhaus oder im Pflegeheim. Darüber hinaus bieten wir Menschen, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind, Beratung und Unterstützung an. Dies kann ein einmaliges Gespräch nach Diagnosestellung sein oder eine längerfristige Begleitung während der Erkrankung.

Trauernden, die den Verlust eines lieben Menschen beklagen und unsere Begleitung wünschen, stehen wir zur Verfügung.

Wir unterliegen der Schweigepflicht und nehmen regelmäßig an fachlich geleiteten Supervisionen teil.
Für die Finanzierung unserer zahlreichen Aktivitäten sind wir auf Spenden angewiesen.

Bitte nehmen Sie jederzeit Kontakt mit uns auf!

Eva-Maria Neumann, Erna Erbe und Silvia Böheim, Koordinatorinnen

Festnetz: 07621 579 1042
Mobil: 0151 558 21 325
info@hospizambulant.de